Sie sind hier: Aktuelles der KSZ » Train-the-Trainer-Seminar in Rumänien – Modul 2

Train-the-Trainer-Seminar in Rumänien – Modul 2

4. April 2019
Vom 25. bis 27. März 2019 fand das zweite Modul des „Train-the-Trainer-Seminars in Catholic Social Teaching“ im rumänischen Cluj Napoca statt.

Dieses von Renovabis geförderte und von der Caritas Rumänien in Kooperation mit der KSZ organisierte Projekt hat das Ziel, in insgesamt vier Modulen Führungskräften und Mitarbeitern der Caritas und anderen katholischen Organisationen in Rumänien eine fundierte Einführung in die katholische Soziallehre anzubieten. Hierdurch werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Wissen und Tools ausgestattet, um eigene Einführungskurse in die Christliche Sozialethik zu geben.

 

Nach einer Einführung von KSZ-Direktor Prof. Dr. Peter Schallenberg startete das Modul mit der Einheit von Dr. Arnd Küppers, stellv. Direktor der KSZ. Er ging der Frage nach, welche bleibende Aktualität die katholische Soziallehre in der Postmoderne bieten kann. 

 

Es folgten zwei Einheiten von Johann Rhee von der YOUCAT-Foundation über Arbeitsweisen mit dem Sozialkatechismus „DOCAT“ sowie zum Konzept der „Dialogical Catechesis“ und daraufhin Gruppenarbeit.

 

Am zweiten Seminartag stellte Johann Rhee den DOCAT Study Guide vor; worauf das Thema „The human person: unique, infinitely valuable and beloved“ von Prof. Dr. Schallenberg und der Impuls „Occupation and Vocation: The Human Work“ von Dr. Küppers folgten.

 

Abschließend ging es um die für die angehenden Trainer zentrale Frage: „How I will promote Social Doctrine?“

 

Das dritte Modul des Train-the-Trainer-Seminars in Rumänien findet vom 08. bis 11. Juli 2019 statt.