Sie sind hier: Aktuelles der KSZ » Amosinternatinal

Amosinternatinal

15. Februar 2019

Heft 1 Politik der Transformation Transformation der Politik

 

Auch wenn wirtschaftliches Wachstum über Jahrzehnte hinweg als Grundlage eines hohen Lebensstandards galt, sind heutzutage die sozialen und ökologischen Folgekosten unübersehbar. Menschenunwürdige Arbeitsbedingungen, übermäßiger Ressourcenverbrauch und wachsende Umweltbelastungen haben zu kritischen Anfragen bzw. zu Konzepten für mehr Nachhaltigkeit im Umgang mit Mensch und Natur geführt. Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Amosinternational greift diese Debatte aus sozialethischer Sicht auf, indem sie in fünf Schwerpunktaufsätzen wichtige Dimensionen einer öko-sozialen Transformation thematisiert.

 

  • Marian Feist und Dirk Messner sprechen die Klimapolitik, die Digitalisierung sowie die soziale Kohäsion an, erläutern den inneren Zusammenhang der drei Bereiche und betonen die Dringlichkeit des hier erforderlichen Wandels. 
  • Johannes Wallacher setzt sich mit den Impulsen auseinander, die die Postwachstumsbewegung für eine sozial-ökologische Erneuerung gegeben hat. Im Rahmen eines eigenen Ansatzes entwickelt er Vorschläge zur Ernährungssicherheit.
  • Claudia Kemfert nimmt die in Deutschland zu vollziehende Energiewende in den Blick. Ihr Artikel macht deutlich, dass für einen vollständigen Umstieg auf erneuerbare Energien nicht nur politische Steuerungsmechanismen, sondern auch breite Partizipationsmöglichkeiten der BürgerInnen notwendig sind.
  • Doris Fuchs und Sophie Dolinga fragen nach dem Beitrag, den die KonsumentInnen zur ökologischen Entlastung der Erde bzw. zum Abbau sozialer Ungleichheit leisten können. Geleitet von der Suffizienzidee empfehlen sie Konsumkorridore als Garanten eines guten, auf mehr Gerechtigkeit basierenden Lebens. 
  • Helge Peukert stellt schließlich einen Bezug zwischen nachhaltigem Wirtschaften und einer entsprechenden Finanzmarktpolitik her, wodurch er sich zu tiefgreifenden Reformen des internationalen Geldsystems veranlasst sieht.