Sie sind hier: Aktuelles der KSZ » Meinung: Der Streit um die Vereinbarkeit

Meinung: Der Streit um die Vereinbarkeit

1. Februar 2019
Matthias Dantlgraber, Foto: priv.

Matthias Dantlgraber, Bundesgeschäftsführer des Familienbundes der Katholiken, thematisiert in der Kolumne vom 31. Januar 2019 das unterschiedliche Verständnis dessen, was unter Vereinbarkeit von Familie und Beruf subsumiert wird. Während oftmals einseitig auf die Erhöhung der Erwerbstätigkeit der Eltern gesetzt  wird, fordert Dantlgraber Optionen, die eine stärkere Anpassung des Berufslebens an Familienbelange ermöglichen. Seinen Text können Sie hier nachlesen.