Sie sind hier: Aktuelles der KSZ » Meinung: Libertäre Tea Party statt Katholischer Soziallehre?

Meinung: Libertäre Tea Party statt Katholischer Soziallehre?

14. September 2018
Prof. Dr. Ingeborg Gabriel, Foto: priv.

Die Kolumne vom 13.September 2018 – verfasst von Prof. Dr. Ingeborg Gabriel – verteidigt das christlich-soziale Denken vor „manchesterliberaler" Kritik. Prof. Gabriel, die Christliche Gesellschaftslehre und Sozialethik an der Fakultät für katholische Theologie der Universität Wien lehrt, verweist auf die „grundsätzliche Staats-und Institutionenfeindlichkeit der Libertären" und legt dar, warum die Gemeinwohlverpflichtung des Staates nicht zuletzt aus ethischer Sicht höchst relevant ist. Ihren Text können Sie hier abrufen.