Sie sind hier: Archiv » Kolumnen

Kolumnen

30. Mai 2017

Das politische Comeback der FDP, das sich durch die jüngsten Wahlergebnisse der Partei manifestiert, ist Gegenstand der Kolumne vom Wochenende. Hier setzt sich Dr. Arnd Küppers, Stellvertretender Direktor der KSZ, dafür ein, trotz historisch...

23. Mai 2017

In der Kolumne vom Wochenende erläutert Dr. Christian Müller, Professor am Institut für Ökonomische Bildung in Münster, dass die deutsche Wirtschaft keinen Nutzen aus dem Zustrom von Flüchtlingen ziehen kann. Diese nüchterne Erkenntnis sei aber – so...

13. Mai 2017

Die Frage einer gelingenden Integration der zu uns gekommenen Migranten steht im Mittelpunkt der Kolumne vom vergangenen Wochenende. Ihr Verfasser, Thomas Berenz, Leiter des Arbeitsbereichs Erwachsenen- und Familienbildung im Bischöflichen...

8. Mai 2017

Professor Dr. Elmar Nass, katholischer Priester, der an der Wilhelm Löhe-Hochschule Fürth Wirtschafts- und Sozialethik lehrt, reflektiert in der Kolumne vom Wochenende den Begriff der sozialen Gerechtigkeit. Dieser ist seiner Auffassung nach...

28. April 2017

Arbeit und Muße sind die beiden Pole, die Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski, Rektor der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar, in der Kolumne vom Wochenende thematisiert. Er führt aus, dass Zeiten der Besinnung und Muße auch in der heutigen...

22. April 2017

Die Zukunft Europas lässt sich nur durch Vergewisserung seiner Herkunft gestalten. Diese Auffassung erläutert Lothar Roos, em. Professor für Christliche Gesellschaftslehre und Pastoraltheologie an der Universität Bonn, in der Kolumne vom Wochenende....

18. April 2017

Mit der Forderung des neuen SPD-Vorsitzenden und Kanzlerkandidaten Martin Schulz, Fehler der Agenda 2010 zu korrigieren und soziale Schieflagen zu beseitigen, befasst sich die Kolumne vom Wochenende. Ihr Verfasser, Dr. Richard Böger,...

11. April 2017

Die Herausforderungen unserer Zeit, zu denen neue technologische Entwicklungen, aber auch der Klimawandel und die Verschuldung vieler Staaten gehören, erfordern mehr denn je ein gut ausgebildetes Führungspersonal. In der Kolumne vom Wochenende...

31. März 2017

In der Kolumne vom Wochenende spricht Professor Claus Hipp, Geschäftsführender Gesellschafter des Nahrungsmittel- und Babykostherstellers Hipp, das Themenfeld „Verantwortung" an. Dabei bezieht er sich auf die klassischen Prinzipien der katholischen...

28. März 2017

Die Begrenzung der anthropogenen Erderwärmung auf möglichst 1,5 Grad, die 2015 auf der Pariser Klimakonferenz beschlossen wurde, ist auch für Deutschland ein ambitioniertes Ziel. In der Kolumne vom Wochenende setzt sich Dr. Joachim Wiemeyer,...

21. März 2017

Das Lutherjahr 2017 nimmt Dr. Marco Bonacker, Bildungsreferent im Bonifatiushaus Fulda, zum Anlass, um in der Kolumne vom Wochenende den Zusammenhang von Religiosität und Wirtschaft zu eruieren. Dabei gelangt er zu der Feststellung, dass spezifische...

14. März 2017

Mit der viel diskutierten Frage, „Gehört der Islam zu Deutschland?“ setzt sich die Kolumne vom Wochenende auseinander. Ihr Verfasser, Prof. Dr. Peter Schallenberg, Direktor der KSZ und Inhaber des Lehrstuhls für Moraltheologie und Ethik an der...

7. März 2017

Finanzielle Instrumente – beispielsweise auf den konkreten Bedarf zugeschnittene Kredite – tragen zur Eingliederung der bei uns lebenden Migranten bei oder verhindern die Flucht vieler Menschen aus ihren Heimatländern. Diesen Aspekt der...

28. Februar 2017

„Der Klimawandel kann nicht mehr aufgehalten, sondern nur noch gebremst werden.“ Diese  These, die Prof. Dr. Edenhofer, u.a. Direktor des Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC), in der Kolumne vom Wochenende vertritt,...

21. Februar 2017

Die Rezeption des Wettbewerbs im sozialen Denken der Kirche ist das Thema der am vergangenen Wochenende erschienenen Kolumne. Ihr Verfasser, Dr. Stephan Wirz, u.a. Titularprofessor für Ethik an der Theologischen Fakultät der Universität Luzern,...

14. Februar 2017

In der Kolumne vom Wochenende befasst sich Dr. Arnd Küppers, stellvertretender Direktor der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle in Mönchengladbach, mit dem beginnenden Wahlkampf in Deutschland. Dr. Küppers sieht die Demokratie durch...

7. Februar 2017

Die protektionistische Politik des neuen US- Präsidenten Donald Trump ist Gegenstand der Kolumne vom letzten Wochenende. Ihr Verfasser, Christoph Krauß, Wissenschaftlicher Referent der KSZ, wertet die offenbar begonnene Abschottung der...

27. Januar 2017

Die Kolumne vom Wochenende, verfasst von Josef Lüttig, Diözesancaritasdirektor in Paderborn, thematisiert das ehrenamtliche Engagement vieler Menschen in der Bundesrepublik Deutschland.  Dabei fragt er vor allem, wie hier vorhandene Defizite...

20. Januar 2017

Angesichts religiös motivierter Angriffe auf Demokratie, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit steht unsere Gesellschaft vor der Herausforderung, durch Begegnung und Dialog ein friedliches Zusammenleben von Christen, Muslimen und Menschen anderer...

17. Januar 2017

Lisi Maier, Bundesvorsitzende des Bundes Deutscher Katholischer Jugend (BDKJ), fragt in der Kolumne vom Wochenende, wie Christinnen und Christen mit rechtspopulistischen Strömungen umgehen sollten. Sie verweist auf die Tatsache, dass vor allem...

10. Januar 2017

Langzeitarbeitslose werden im deutschen Sozialsystem oftmals zu einer bloßen Zahl oder  anonymen Masse degradiert, die unter dem Generalverdacht steht, an ihrer Situation selbst schuld zu sein. Diese Beobachtung schildert Dipl. Theologe Thomas...

3. Januar 2017

„Wann ist Wahrheit geboten?", fragt Elmar Nass, Priester und Professor für Wirtschafts-und Sozialethik an der Wilhelm Löhe-Hochschule Fürth, in der Kolumne vom Wochenende. Dabei bezieht er sich auf die Vielzahl der so genannten „Fake-News" und...

3. Januar 2017

Die Kolumne vom 24.12.2016 fokussiert die europäische Geldpolitik aus dem Blickwinkel der Generationengerechtigkeit. Ihr Verfasser, Dr. Marco Bonacker, Bildungsreferent für ethische Fragen im Bistum Fulda, verweist darauf, dass die Nullzins-Linie...

20. Dezember 2016

Dr. Ana Honnacker, wissenschaftliche Assistentin des Direktors des Forschungsinstituts für Philosophie Hannover, thematisiert in der Kolumne vom Wochenende die Wiederkehr des Religiösen. Dabei fragt sie nach dem Verhältnis von Religion und...

13. Dezember 2016

 „Arbeit 4.0“: Zeit zu streiten ist das Thema der am vergangenen Wochenende erschienenen Kolumne. Darin setzt sich Hermann-Josef Kronen, Sprecher des Koordinationskreises kirchlicher Arbeitsloseninitiativen im Bistum Aachen, mit den Folgen...

6. Dezember 2016

In der Kolumne vom Wochenende fragt Gabriele Erpenbeck, Mitglied des ZdK und langjährige Ausländerbeauftragte des Landes Niedersachsen, nach einer gelingenden Integration der bei uns lebenden Migrantinnen und Migranten. Dabei hebt sie hervor, dass...

29. November 2016

Dr. Jochen Ostheimer, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Christliche Sozialethik der LMU München, setzt sich in der Kolumne vom Wochenende mit der gesellschaftlichen Polarisierung auseinander, die nicht nur im Kontext von Migration und...

22. November 2016

Nach dem Verhältnis von Politik und Barmherzigkeit fragt Dr. Holger Zaborowski, Professor für Geschichte der Philosophie und philosophische Ethik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar, in der Kolumne vom Wochenende. Zaborowski...

8. November 2016

„Wir schaffen das“ - diese berühmt gewordenen Worte von Bundeskanzlerin Angela Merkel greift Dr. Markus Babo in der Wochenend-Kolumne auf, um die vielfach gezeigte Solidarität mit den zu uns gekommenen Flüchtlingen vor rechtspopulistischer Kritik zu...

30. Oktober 2016

Den 70. Jahrestag der Einberufung des Nürnberger Ärzteprozesses, in dem NS-Ärzte wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit verurteilt wurden, nimmt Prof. Dr. Klaus Baumann, Priester und Professor für Caritaswissenschaft an der...

14. Oktober 2016

Jugendarmut ist das Thema der Kolumne vom 15.10.16. Ihre Verfasserin, Lisi Maier, Bundesvorsitzende des BDKJ, fragt nach den Ursachen dieses Phänomens und ist überzeugt, dass sich die Lage der Betroffenen vor allem durch ein Bildungssystem...

11. Oktober 2016

Birgit Meid-Kappner, Leiterin des im Heinrich-Pesch-Haus (Ludwigshafen) bestehenden Zentrums für Ethik, Führung und Organisationsentwicklung im Gesundheitswesen, erläutert in der Kolumne vom Wochenende, warum sich die Qualität der Medizin auch an...

4. Oktober 2016

In der Kolumne vom Wochenende thematisiert Prof. Dr. Stephan Leibfried, Forschungsprofessor an der Universität Bremen und der Jacobs University Bremen, die Verdrängung des Sozialstaats als Gegenstand universitärer Forschung. Er legt dar, wie sehr...

27. September 2016

Auch wenn die Zahl der Beschäftigten in Deutschland ständig steigt, verringert sich der Kreis der in relativer Armut lebenden Menschen kaum. In der Kolumne vom Wochenende fragt Prof. Dr. Joachim Wiemeyer, Inhaber des Lehrstuhls für Christliche...

20. September 2016

Mit der kontrovers diskutierten Frage, wie die aktuell gute Finanzlage der öffentlichen Haushalte zu nutzen sei, befasst sich die Kolumne vom Wochenende. Ihr Verfasser, Prof. Dr. Dirk Sauerland, Lehrstuhlinhaber für Institutionenökonomik und...

6. September 2016

Ethisches Investment im Finanzmarktbereich stößt auf eine wachsende Resonanz in Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit. Jutta Hinrichs, Referentin für Ethik und Nachhaltigkeit der Steyler Bank, skizziert in der Kolumne vom Wochenende das...

26. August 2016

Die islamische Kleiderordnung, zu der zum Teil die Vollverschleierung von Frauen gehört, beschäftigt gegenwärtig die Menschen in Deutschland und Europa. In der Kolumne vom Wochenende greift Dr. Johannes Frühbauer, Bereichsleiter „Weltethos und...

23. August 2016

Die Kolumne vom Wochenende ermutigt die Leserinnen und Leser, sich stärker als bisher für christliche Wertvorstellungen in der Gesellschaft einzusetzen. Ihr Verfasser, Bernd Wehner, Bundesvorsitzender des KKV, Verband der Katholiken in Wirtschaft...

16. August 2016

„Die Flucht ist auch weiblich.“ Unter diesen Titel stellt Dr. Heike Berger, gesellschaftspolitische Referentin des Katholischen Deutschen Frauenbundes e.V., ihre Kolumne vom Wochenende und fordert eine stärkere Beachtung des Genderaspekts im Umgang...

9. August 2016

Wie kann es der EU gelingen, wieder populär zu werden und eine Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger auf ihre Seite zu ziehen? Mit dieser Frage befasst sich Stefan Lunte, Sekretär der Kommission für Auswärtige Angelegenheiten der COMECE, in der...

29. Juli 2016

Die Kolumne vom Wochenende widmet sich der aktuellen Lage auf dem Arbeitsmarkt. Ihr Verfasser, Peter Jäger, Mitglied der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit, warnt vor Argwohn, mit dem deutsche Arbeitslose auf die Konkurrenz...

26. Juli 2016

Mit der Zukunft Europas nach dem britischen Austrittsvotum befasst sich Dr. Maria-Luise Schneider, Stellvertretende Direktorin der Katholischen Akademie Berlin, in ihrer Kolumne vom Wochenende. Dabei hebt sie hervor, dass die Bereitschaft vieler...

19. Juli 2016

Die Beachtung der Menschenrechte in der deutschen Außenpolitik steht im Mittelpunkt der Kolumne vom 16. Juli 2016. Dr. Andrea Keller, Referentin an der Katholischen Akademie St. Jakobushaus Goslar, fragt darin, inwieweit Vereinbarungen mit...

12. Juli 2016

In der Kolumne vom Wochenende thematisiert Prof. Dr. Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft, die Renationalisierungstendenzen in der Europäischen Union, die mit  dem sog. Brexit ihren bisherigen Kulminationspunkt erreichen....

5. Juli 2016

Der wachsende Populismus in Deutschland ist das Thema, mit dem sich Prof. Dr. Georg Cremer, Generalsekretär des Deutschen Caritasverbandes e.V., in der Kolumne vom Wochenende befasst. Dabei eruiert er die Ursachen dieses Problems und fragt, wie es...

28. Juni 2016

Unter dem Motto „Zukunftsvision oder Utopie?" widmet sich die Kolumne vom Wochenende der Idee des Bürgergeldes und wertet sie aus sozialethischer Sicht. Ihr Verfasser, Dr. Markus Krienke, Professor für Christliche Sozialethik an der Universität...

21. Juni 2016

78 Prozent der Schweizer Wählerinnen und Wähler sprachen sich in einer Anfang Juni abgehaltenen Volksabstimmung gegen ein bedingungsloses Grundeinkommen aus. In ihrer Kolumne vom Wochenende greift Dr. Ursula Nothelle-Wildfeuer, Professorin für...

14. Juni 2016

In der Kolumne vom Wochenende zeigt Prof. Dr. Friderike Welter, Präsidentin des Instituts für Mittelstandsforschung Bonn, die Gemeinwohlorientierung deutscher Familienunternehmer auf und verteidigt sie gegen Vorwürfe, skrupellos oder ausbeuterisch...

4. Juni 2016

Christian Rolando Loza Adaui, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg erinnert in seiner Kolumne vom Wochenende an die soziale Verantwortung der Konsumenten. Dabei macht er darauf aufmerksam, dass...

31. Mai 2016

Am 6. Mai 2016 wurde Papst Franziskus für seine Verdienste um die Europäische Einigung mit dem Internationalen Karlspreis geehrt. Die Kolumne vom Wochenende – verfasst von Dr. Matthias Belafi, Geschäftsführer der Kommission für gesellschaftliche und...

23. Mai 2016

Die Kolumne vom 21. Mai 2016 thematisiert die Gleichberechtigung der Geschlechter vor dem Hintergrund der gleichen Würde aller Menschen. Ihre Verfasserin, Luisa Fischer, Mitarbeiterin der Abteilung für Christliche Anthropologie und Sozialethik der...

17. Mai 2016

Mit der Terrorgefahr in Deutschland und Europa setzt sich die Kolumne vom letzten Wochenende auseinander. Ihr Verfasser, Dr. Ortwin Renn, Lehrstuhlinhaber für Technik- und Umweltsoziologie an der Universität Stuttgart, geht dabei auf die in der...

9. Mai 2016

Dr. Nicole Hennecke, Diözesanreferentin des Katholischen Deutschen Frauenbundes Diözesanverband Trier, reflektiert in der Kolumne vom Wochenende die Reise des Papstes zur griechischen Insel Lesbos, auf der sich eine Vielzahl von Flüchtlingen...

2. Mai 2016

In der Kolumne vom Wochenende fragt Prof. em. Dr. Gerhard Droesser, Inhaber des Lehrstuhls für Christliche Sozialwissenschaft an der Kath. Theologischen Fakultät der Universität Würzburg, wie die im Grundgesetz verankerten und von der christlichen...

25. April 2016

Die wachsende Anziehungskraft der Privatschulen ist das Thema der Kolumne von 23. April 2016. Dabei zeigt ihr Verfasser, Dr. Axel Bohmeyer, Professor für Erziehungswissenschaften an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin, die Ursachen...

18. April 2016

Anna Karger-Kroll, Doktorandin am Theologischen Forschungskolleg der Universität Erfurt, thematisiert in der Kolumne vom Wochenende den sogenannten Extremismus der Mitte. Dabei setzt sie sich mit dem entsprechenden Forschungsstand auseinander und...

11. April 2016

Die Kolumne vom Wochenende setzt sich mit der Digitalisierung der Finanzwirtschaft auseinander. Ihr Verfasser, Prof. Dr. Stephan Paul, Inhaber des Lehrstuhls für Finanzierung und Kreditwirtschaft an der Ruhr-Universität Bochum, zeigt dabei die neuen...

4. April 2016

Die Freiheit und die Sicherheit der Bürger, die der Staat zu gewähren hat, erscheinen bisweilen als unüberbrückbare Gegensätze. In der Kolumne vom Wochenende thematisiert Dr. Markus Borzymski, Lehrbeauftragter für Ethik an der Fachhochschule für...

29. März 2016

„Der Mensch und die Industrie 4.0“ lautet der Titel der am vergangenen Wochenende erschienenen Kolumne. Darin setzt sich Marius Menke, Praktikant der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle, mit den Konsequenzen auseinander, die eine...

18. März 2016

Die Frage nach dem Reichtum der Kirche steht nach wie vor im Mittelpunkt der gesellschaftlichen Debatte. In ihrer am Wochenende  erschienenen Kolumne greift Dr. Karlies Abmeier, Leiterin des Teams Religions-, Integrations- und Familienpolitik der...

14. März 2016

Die Kolumne vom Wochenende nimmt die Fusion von EDEKA/TENGELMANN zum Anlass einer kritischen Auseinandersetzung mit der deutschen und europäischen Wettbewerbspoliitk. Ihr Verfasser Florian Josef Hoffmann, Leiter des European Trust Institute...

7. März 2016

Die Forderung nach europäischer Solidarität, die in der Flüchtlingsfrage an die ostmitteleuropäischen Staaten gerichtet wird, ist Gegenstand der am vergangenen Wochenende erschienenen Kolumne. Ihr Verfasser, Dr. Gerhard Albert, Geschäftsführer von...

22. Februar 2016

Die Kolumne vom Wochenende setzt sich für eine familienfreundliche Reform der deutschen Sozialversicherungssysteme ein. Ihr Verfasser, Matthias Dantlgraber – Bundesgeschäftsführer des Familienbundes der Katholiken, legt die Benachteiligung von...

8. Februar 2016

In der Kolumne vom Wochenende setzt sich Dr. Daniel Bogner, Professor für Moraltheologie und theologische Ethik an der Universität Fribourg/Schweiz, kritisch mit einer Politik auseinander, die zu einseitig auf Legitimation und Volksnähe setzt. Am...

1. Februar 2016

Die Debatte über die Rolle des Islam in den europäischen Gesellschaften führt oft zu unnützen Polarisierungen. In der Kolumne vom Wochenende fragt Prof. Dr. Ingeborg Gabriel, Leiterin des Faches Sozialethik der Universität Wien, wie ein tolerantes...

25. Januar 2016

Die Kolumne vom Wochenende – verfasst von Dr. Hubert Wissing, Leiter der Arbeitsgruppe Kirche und Gesellschaft im Zentralkomitee der deutschen Katholiken – ermutigt Kirche und Politik zu einem veränderten Blick auf Paare und Familien. Diese seien,...

18. Januar 2016

Die steigende Ungleichverteilung von Einkommen und Vermögen steht mehr und mehr im Fokus öffentlicher Kritik. In der Kolumne vom Wochenende beteiligt sich Dr. Richard Böger, Vorstandsvorsitzender der Bank für Kirche und Caritas eG., an der Debatte,...

11. Januar 2016

Dr. Marco Bonacker, Referent im Bonifatiushaus Fulda, thematisiert in der Kolumne vom Wochenende die wachsende Bedeutung, die Politik und Gesellschaft der Palliativmedizin beimessen. Dabei betont er, dass es die hohe Wertschätzung der Hospizarbeit...

29. Dezember 2015

Die Kolumne vom 24.12. fasst ihr Anliegen bereits in dem Titel „Neue Kultur des Maßes“ zusammen. Ihr Verfasser, Dr. Axel Bernd Kunze, Sozialethiker, habilitierter Pädagoge und stellvertretender  Schulleiter, wendet sich gegen eine Gesinnungsethik,...

21. Dezember 2015

In Politik und Öffentlichkeit werden derzeit unterschiedliche Strategien zur Senkung der hohen Flüchtlingszahlen in Deutschland diskutiert. Dr. Elisabeth Jünemann, Professorin für Theologie und Theologische Ethik an der Kath. Hochschule NRW,...

14. Dezember 2015

Das Ziel einer von CO2-Emissionen freien Wirtschaft lässt sich nicht nur durch Umgestaltung des Energiebereichs verwirklichen, sondern setzt entsprechende Anstrengungen auch in anderen Sektoren voraus. Diese These vertritt Dr. Joachim Wiemeyer,...

7. Dezember 2015

In der Kolumne vom 5. Dezember 2015 warnt Thomas Berenz, Leiter des Themenschwerpunkts Arbeit im Bistum Trier, vor einer Gesellschaft, in der Geld zu einer „alles beherrschenden Größe wird“. Zwar könne Geld — so Berenz — Freiheit und Unabhängigkeit...

30. November 2015

Die kürzlich verabschiedeten Millenniums-Entwicklungsziele der Vereinten Nationen stehen im Mittelpunkt der Kolumne vom 28. November 2015. Die Verfasserin, Gertrud Casel – u.a. Geschäftsführerin der Deutschen Kommission Justitia et Pax –, führt kurz...

23. November 2015

Die so genannte „Umweltenzyklika“ Laudato si', die Papst Franziskus im Mai 2015 veröffentlichte, tangiert auch die Landwirtschaft in Deutschland. Nicole Podlinski, Bundesvorsitzende der katholischen Landvolkbewegung, geht in ihrer Kolumne vom...

16. November 2015

Am Beispiel des Abgasskandals bei Volkswagen wird das Dilemma einer ethischen Unternehmensführung deutlich. Zu diesem Schluss gelangt Dr. Udo Lehmann, Privatdozent an den Lehrstühlen für Christliche Gesellschaftslehre und Theologische Ethik der...

9. November 2015

In der Kolumne vom Wochenende thematisiert Dr. Jochen Ostheimer, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Christliche Sozialethik der Ludwig-Maximilians-Universität München den Immobilienbesitz der katholischen Kirche. Dabei rekurriert er auf...

2. November 2015

Die Ökonomisierung des Gesundheitswesens, die die Defizite der gesetzlichen Krankenkassen begrenzen soll, gerät bisweilen in einen Konflikt zur Aufgabe und Logik der Heilberufe. Mit diesem Spannungsverhältnis setzt sich Dr. Klaus Klother,...

26. Oktober 2015

„Jede Krise ist auch eine Chance zur Neuorientierung“. Diese Prämisse liegt der Kolumne vom Wochenende zu Grunde, in der Dr. André Habisch, Professor für Sozialethik und Gesellschaftspolitik an der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt, die seiner...

16. Oktober 2015

Der selbstlose Einsatz vieler Menschen bei der Betreuung der zu uns kommenden Flüchtlinge ist Gegenstand der Kolumne vom 18.10.2015. Professorin Dr. Ilona Ostner, die den Lehrstuhl für Vergleichende Sozialpolitik an der Sozialwissenschaftlichen...

12. Oktober 2015

Am 31. Oktober 2015 wird François Villeroy De Galhau sein neues Amt als Gouverneur der französischen Notenbank antreten. In der Kolumne vom Wochenende (DT 10.10.2015, S. 7) stellt Stefan Lunte, Berater der COMECE, De Galhau vor und erläutert, warum...

5. Oktober 2015

Der Begriff „Qualitätsoffensive“ wäre nach Einschätzung von Dr. Giovanni Maio, Professor für Medizinethik an der Universität Freiburg, ein aussichtsreicher Kandidat für das Unwort des Jahres in der Medizin. Auch wenn es dort eine solche Kür nicht...

24. September 2015

Der jüngste Skandal um manipulierte Abgaswerte bei Dieselfahrzeugen wie auch die fortdauernden Finanz- und Wirtschaftskrisen stellen die Frage nach einem verantwortungsbewussten Unternehmertum immer wieder neu. Dr.  Martin Schoser, Geschäftsführer...

21. September 2015

Die von Dr. Thomas Hoppe verfasste Kolumne nimmt den noch immer in der Gesellschaft bestehenden Antisemitismus in den Blick. Hoppe, der Professor für Katholische Theologie an der Helmut Schmidt Universität Hamburg ist, zeigt die unterschiedlichen...

14. September 2015

Die Bereitschaft der Bürgerinnen und Bürger zur Übernahme von Mitverantwortung für das Gemeinwesen und die in ihm lebenden Menschen hat in Deutschland eine gute Tradition. In der Kolumne vom Wochenende zeigt Dr. Ursula Nothelle-Wildfeuer,...

7. September 2015

Eine vorausschauende Politik wird darauf gerichtet sein, "für die Idee des Rechts und des Eigentums auch außerhalb Europas zu werben". Diese Überzeugung legt Dr. Ludger Kühnhardt, Direktor des Zentrums für Europäische Integrationsforschung (ZEI) der...

31. August 2015

Dr. Martin Schneider, theologischer Grundsatzreferent des Diözesanrats der Katholiken der Erzdiözese München und Freising, thematisiert in der Kolumne vom Wochenende (DT 29.08.15, Nr. 103, S. 7) die Lage der Flüchtlinge in Deutschland und Europa....

21. August 2015

In der KSZ-Kolumne der Tagespost vom Wochenende (22.08.2015, Nr. 100) fokussiert Dr. Marco Bonacker, Referent für Erwachsenenbildung im Bistum Fulda, die Frage der intergenerationellen Gerechtigkeit am Beispiel der Erbschaftssteuer. Bonacker setzt...

17. August 2015

Die Wirtschafts-, Finanz- und Währungspolitik der EU muss sich auf das höhere Ziel des Friedens hin verantworten. Unter dieser Prämisse setzt sich Dr. Edeltraud Koller, die Moraltheologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen...

10. August 2015

In der Kolumne vom Wochenende (DT 08.08.2015, Nr. 94, S. 7)  thematisiert Dr. Michael Hartlieb, Referent für Theologie und Philosophie an der Thomas-Morus-Akademie Bensberg, die Griechenlandfrage aus einer wichtigen, aber bisher wenig beachteten...

3. August 2015

In der Enzyklika Laudato si – Über die Sorge für das gemeinsame Haus ruft Papst Franziskus die Menschheit zu mehr Verantwortung für den Erhalt der natürlichen Umwelt auf. Dennoch ist das Schreiben nach Auffassung von Dr. Michael Reder, Professor für...

27. Juli 2015

In der Kolumne vom Wochenende thematisiert Dr. Hildegard Hagemann, Referentin bei der Deutschen Kommission Justitia et Pax, die Wichtigkeit der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) in der globalisierten Wirtschaft. Dabei zeigt sie die Eckpunkte...

9. Juli 2015

Assistierte Sterbehilfe wird sowohl in der Gesellschaft als auch in der Politik kontrovers diskutiert. In der Kolumne vom Wochenende greift Dr. Judith Wolf, stellvertretende Direktorin der kath. Akademie Die Wolfsburg diese Thematik auf und plädiert...

6. Juli 2015

Nachdem das griechische Volk in dem am Sonntag abgehaltenen Referendum mehrheitlich gegen die Reformauflagen der Geldgeber votierte, ist die finanz- und währungspolitische Zukunft der Griechen weiterhin offen. Christoph Krauß, wissenschaftlicher...

29. Juni 2015

„So wie Lesen, Schreiben und Rechnen zu den Grundfertigkeiten des Menschen gehört, ist auch die digitale Kompetenz zu entwickeln und zu vermitteln.“Diese These vertritt Lothar Harles, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer...

23. Juni 2015

Die Arbeitsbedingungen der Menschen, die in den Fabriken von Entwickungsländern für den europäischen Markt produzieren, sind bisweilen noch immer menschenunwürdig. Dr. Bernhard Bleyer, Leiter des Instituts für Nachhaltigkeit in Technik und...

16. Juni 2015

Durch die Weltklimakonferenz, die Ende des Jares in Paris stattfindet, kann 2015 zu einem Meilenstein für den Klimaschutz und die Zukunft unseres Planeten werden. Julia Seeberg, Geschäftsführerin der Sachbereiche „Wirtschaft und Soziales“ und...

8. Juni 2015

Dr. Martin Schlag, Professor für Moraltheologie an der Päpstlichen Universität  vom Heiligen Kreuz, fokussiert in der Kolumne vom Wochenende den vielfach geforderten Humanismus. Dabei zeigt er auf, dass dieser auf christlichen Werten beruhen müsse,...

1. Juni 2015

In der Kolumne vom Wochenende thematisiert Dr. Wolfgang Palaver, Professor für Christliche Gesellschaftslehre an der Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck, den Geldfetischismus, der aus den sogenannten Positionsgütern resultiert. Da die...

26. Mai 2015

Prof. Dr. Jörg Althammer, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschafts- und Unternehmensethik an der KU Eichstätt-Ingolstadt, spricht in der Kolumne vom Wochenende die Folgen an, die die Energiewende für die Verbraucher hat. Vor allem einkommensschwache...

18. Mai 2015

Der Aufruf von Papst Franziskus, wonach Geld dem Menschen zu dienen habe (vgl. Evangelii gaudium, 58), sollte Ansporn für alle Geldanleger sein, nicht nur auf die Rendite, sondern auch auf die Form der Gewinnerwirtschaftung zu achten. Diese...

15. Mai 2015

Schon seit Ende der 1990er Jahre postuliert die konsumethische Literatur einen sozialökonomisch aufgeklärten und mit hohem ethischen Bewusstsein ausgestatteten Verbraucher. Dr. Stephan Wirz, Titularprofessor für Theologische Ethik an der Universität...

4. Mai 2015

In der Kolumne vom Wochenende stellt Manuel Schmidt, der an der Wilhelm Löhe Hochschule Fürth Gesundheitsökonomie und Ethik studiert, den Ethikblog auf der Website seines Instituts vor. Schmidt betont, dass mit der hier bestehenden Möglichkeit, sich...

27. April 2015

Der oftmals zu hörende Imperativ "Religion ist Privatsache" lässt sich nach Auffassung von Dr. Boris Krause, Theologischer Referent beim Caritasverband für die Diözese Münster, nicht länger aufrecht erhalten. In der Kolumne vom Wochenende begründet...

20. April 2015

Hermann-Josef Kronen, Geschäftsführer des „Volksvereins Mönchengladbach“, skizziert in der Kolumne vom Wochenende vier Szenarien, die die wachsende Kluft zwischen Reich und Arm in unserer Gesellschaft dokumentieren, und ruft die Christen und Kirchen...

13. April 2015

Die kontroverse Debatte über das transatlantische Freihandelsabkommen (Transatlantic Trade and Investment Partnership – TTIP) thematisiert meist dessen Konsequenzen für Europa oder die USA. In der Kolumne vom Wochenende setzt sich Gerhard Kruip,...

7. April 2015

In der Kolumne vom Wochenende setzt sich Professorin Dr. Sonja Sailer-Pfister, die Christliche Gesellschaftswissenschaften und Sozialethik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar lehrt, mit dem Menschenbild der Gegenwart auseinander....

30. März 2015

Auch wenn sich momentan die sogenannte PEGIDA-Bewegung durch innere Spaltung selbst zerlegt, ist die sie tragende Gesinnung nicht ausgelöscht. Vor diesem Hintergrund fragt Dr. Ana Honnacker, Mitarbeiterin des Forschungsinstituts für Philosophie...

23. März 2015

In seiner Kolumne vom Wochenende thematisiert Professor Dr. Hans-Joachim Lauth, der Vergleichende Politikwissenschaft und Systemlehre an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg lehrt, den Zusammenhang von Solidarität und Entwicklung am Beispiel...

16. März 2015

Der sozialökonomische Strukturwandel sowie die rasante technologische Entwicklung haben den Weg in die Selbständigkeit zu etwas Alltäglichem werden lassen. Zu diesem Schluss kommt Professorin Friederike Welter, Präsidentin des Instituts für...

9. März 2015

Dr. Dr. Elmar Nass, Professor für Wirtschafts- und Sozialethik an der Wilhelm Löhe Hochschule Fürth, ermutigt die Leserinnen und Leser der Kolumne zu mehr Selbstbewusstsein gegenüber dem politisch korrekten Mainstream. Dabei zeigt er auf, wie die...

2. März 2015

Die von Dr. Dr. Holger Zaborowski verfasste Kolumne des letzten Wochenendes fragt nach der Identität einer katholischen Schule. Zaborowski, der Professor für Philosophie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Vallendar ist, verweist dabei...

23. Februar 2015

In der Kolumne vom Wochenende  setzt sich Professor Wolfgang Bergsdorf, Präsident der Görres-Gesellschaft, mit der in der Gesellschaft verbreiteten  Politik- und Medienverdrossenheit auseinander. Er zeigt auf, dass es zwischen beiden Phänomenen...

18. Februar 2015

Auch nach der Fokussierung der Ökumenischen Sozialinitiative werden die sozialethischen Kolumnen, die die KSZ für die Wochenend-Ausgabe der Tagespost organisiert, in der nächsten Zeit fortgesetzt. Dadurch sollen auch weiterhin Impulse für die...

10. Februar 2015

Oberkirchenrätin Katrin Hatzinger thematisiert die zehnte These der Ökumenischen Sozialinitiative.

3. Februar 2015

Dr. Axel Bernd Kunze thematisiert die neunte These der Ökumenischen Sozialinitiative.

26. Januar 2015

Thomas Dörflinger thematisiert die achte These der Ökumenischen Sozialinitiative.

19. Januar 2015

Clemens Bieber thematisiert die siebte These der Ökumenischen Sozialinitiative.

15. Dezember 2014

Prof. Dr. Klaus Stüwe thematisiert die sechste These der Ökumenischen Sozialinitiative.

8. Dezember 2014

Mattias Kiefer thematisiert die fünfte These der Ökumenischen Sozialinitiative.

1. Dezember 2014

Christian Hirte thematisiert die vierte These der Ökumenischen Sozialinitiative.

24. November 2014

Prof. Dr. Joachim Wiemeyer thematisiert die dritte These der Ökumenischen Sozialinitiative.

18. November 2014

Prof. Dr. Michael Wohlgemuth thematisiert die zweite These der Ökumenischen Sozialinitiative.

10. November 2014

Prof. Dr. Traugott Jähnichen thematisiert die erste These der Ökumenischen Sozialinitiative.

30. Oktober 2014

Im Februar 2014 legten die Deutsche Bischofskonferenz und der Rat der EKD einen Impulstext „Gemeinsame Verantwortung für eine gerechte Gesellschaft“ vor. Die in der Tagespost erscheinenden Kolumnen fokussieren in der nächsten Zeit jeweils eine der...

27. Oktober 2014

In der Kolumne vom 28.10. diskutiert Dr. Maria-Luise Schneider, Stellvertretende Direktorin der Katholischen Akademie Berlin e. V., die Folgen der Biopolitik, insbesondere der extrakorporalen Befruchtung. Dabei warnt sie vor unkontrollierbar...

20. Oktober 2014

Im Zuge der Globalisierung verlagern zahlreiche internationale Konzerne ihre Standorte in Niedrigsteuerländer und entziehen so die im Ausland geparkten und nur gering versteuerten Gewinne dem Gemeinwohl des Heimatlandes. Diesen Sachverhalt...

13. Oktober 2014

In der Kolumne vom Wochenende setzt sich Dr. Jochen Ostheimer, der Christliche Sozialethik an der Ludwig-Maximilians-Universität München lehrt, mit den Verhandlungen über das geplante transatlantische Freihandelsabkommen (TTIP) auseinander und...

6. Oktober 2014

Am 4. Oktober 2014 fielen der Namenstag des heiligen Franziskus, der Welttierschutztag sowie der Beginn des islamischen Opferfestes zusammen. Dr. Heike Baranzke, die Moraltheologie an der Bergischen Universität Wuppertal lehrt, nimmt dies zum...

29. September 2014

Zinsen spielten schon immer eine wichtige Rolle im wirtschaftlichen Leben der Menschen. Diesen Sachverhalt greift Marco Bonacker, Wissenschaftlicher Referent der KSZ bis zum 30.09.2014, in seiner Kolumne vom Wochenende auf und skizziert die...

22. September 2014

Mitten in unserer Gesellschaft, d.h. auch in weiten Kreisen des Bürgertums, gibt es wachsende Fremdenfeindlichkeit und stumpfe Ressentiments gegenüber Flüchtlingen und Migranten. Lisi Maier, BDKJ-Bundesvorsitzende, greift dies in ihrer Kolumne vom...

15. September 2014

„Bedarfsgerechtigkeit“ ist ein schillernder Begriff, der je nach persönlichen Fähigkeiten unterschiedlich gedeutet wird. Professor Dr. Alfred Schüller, der Wirtschaftswissenschaften an der Philipps-Universität Marburg lehrt, führt in seiner Kolumne...

8. September 2014

Die Frage, in welcher Gesellschaft wir leben wollen, ist unauflöslich mit der Frage verknüpft, wie wir mit unseren Tieren als Mitgeschöpf umgehen. Zu dieser Überzeugung gelangt Dr. Johannes Frühbauer, Bereichsleiter „Weltethos und Gesellschaft“ der...

1. September 2014

In der Kolumne vom Wochenende greift Frank E. W. Zschaler, Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, die Umgestaltung der Vatikanbank auf und betont, dass auch Banken, die ethische und...

25. August 2014

Die personelle Neuaufstellung europäischer Gremien, die nach den Wahlen zum Europäischen Parlament zu heftigen Diskussionen in den Ländern der EU führt, erfolgt vor dem Hintergrund beträchtlicher internationaler Herausforderungen. Stefan Lunte,...

18. August 2014

Die von Leopold Neuhold verfasste Kolumne des vergangenen Wochenendes thematisiert die Eigengesetzlichkeiten vieler Bereiche, durch die der Mensch nur noch in seiner Funktion, nicht aber mehr als Ganzes wahrgenommen wird. Dementsprechend plädiert...

11. August 2014

Die Wirtschaftssanktionen, die die EU und die USA angesichts der Ukraine-Krise gegen Russland verhängt haben, werden in den Medien kontrovers diskutiert. Christan R. Loza Adaui, Doktorand an der Katholischen Universität  Eichstätt-Ingolstadt, nimmt...

7. August 2014

In der Kolumne vom Wochenende greift KSZ-Mitarbeiter Dr. Wolfgang Kurek die zu recht schon andernorts genannte Forderung nach einem Umdenken in der EU-Flüchtlingspolitik auf und mahnt mehr Humanität an. Seinen Text können Sie hier abrufen.

28. Juli 2014

In der Kolumne vom 26.07. in der Tagespost thematisiert Wiltrud Rösch-Metzler, pax christi Bundesvorsitzende und freie Journalistin, die kriegerische Auseinandersetzung im Nahen Osten. Dabei mahnt sie zur Achtung des Völkerrechts, auf dessen...

21. Juli 2014

Zahlreiche Pflegestatistiken gehen davon aus, dass sich die Zahl pflegebedürftiger Menschen von ca. 2 Millionen im Jahre 1999 auf etwa 4,6 Millionen im Jahre 2050 erhöhen wird. Vor diesem Hintergrund spricht sich Prof. Dr. Klaus Baumann, Direktor...

14. Juli 2014

Das Schicksal der Mittelmeerflüchtlinge nahmen christliche Sozialethiker in der Konrad-Adenauer-Stiftung zum Anlass, um Impulse zur Umsetzung des Gemeinwohls in einer pluralen Gesellschaft zu geben. Dr. Karlies Abmeier, die in der Stiftung als...

7. Juli 2014

In der Kolumne vom Wochenende spricht sich Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski, der Geschichte der Philosophie  und philosophische Ethik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar lehrt, für eine ethische Reflexion der digitalen Revolution...

1. Juli 2014

Kindheit und Jugend haben einen eigenen Wert, der nicht für spätere Zielprojektionen verzweckt werden darf. Diese Ansicht vertritt Prof. Dr. Ladenthin, der Erziehungswissenschaften an der Universität Bonn lehrt, in seiner Kolumne vom Wochenende....

23. Juni 2014

In seiner Kolumne vom Wochenende setzt sich Dr. Andreas Fisch, Referent für Wirtschaftsethik am Sozialinstitut Kommende Dortmund, mit der in Deutschland verbreiteten Schwarzarbeit auseinander. Dabei fokussiert er insbesondere ein aktuelles Urteil...

16. Juni 2014

In der Kolumne vom Wochenende thematisiert Pater Stefan Dartmann SJ, Hauptgeschäftsführer von Renovabis, die Situation der Roma in Bosnien, Serbien und Mazedonien. Da diese dort diskriminiert werden und meist Opfer rassistischer Propaganda sind,...

10. Juni 2014

Trotz wachsender Akzeptanz alternativer Lebensformen und der hohen Zahl an Scheidungen ist Ehe und Familie die von den meisten Deutschen praktizierte und geschätzte Lebensform. Dr. Klaus Stüwe, Professor für Politikwissenschaft und neuer Direktor...

26. Mai 2014

Dr. Daniel Bogner, Professor für Moraltheologie und Ethik an der Universität Fribourg/Schweiz, nimmt in seiner Kolumne vom Wochenende die Wahlen zum Europäischen Parlament zum Anlass, um nach identitätsstiftenden Impulsen des sich einigenden Europas...

19. Mai 2014

Das deutsche Gesundheitssystem – vor allem der Pflegebereich – wäre ohne osteuropäische Migrantinnen kaum mehr funktionsfähig. Diesen Zustand greift Josef Lüttig, Direktor des Caritasverbandes für das Erzbistum Paderborn e.V., in seiner Kolumne vom...

12. Mai 2014

Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit wird in der Fachwelt über die Frage diskutiert, unter welchen Bedingungen unschuldigen Menschen das Leben genommen werden darf. Zu dieser Einschätzung gelangt Professor Dr. Gerhard Beestermöller,...

5. Mai 2014

In der KSZ-Kolumne der Tagespost thematisiert Dr. Joachim Wiemeyer, Professor für Christliche Gesellschaftslehre an der Ruhr-Universität Bochum, die ungleiche Vermögensverteilung in Deutschland. Vor dem Hintergrund, dass 10 % der Bevölkerung über...

28. April 2014

Das Abitur ist zu einem Schulabschluss avanciert, der im Bildungswettbewerb alleinige Anerkennung findet.  Diesem Sachverhalt  nimmt Marco Bonacker, wissenschaftlicher Referent der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle in...

22. April 2014

Die Interessen von Alt und Jung dürfen bei der Diskussion um die Sozialsysteme in Deutschland nicht gegeneinander ausgespielt werden, meint Dr. Heike Berger, gesellschaftspolitische Referentin des Bundesverbandes des Katholischen Deutschen...

14. April 2014

Dr. Elisabeth Jünemann, Professorin für Theologische Anthropologie und Theologische Ethik, äußert sich in der KSZ-Kolumne der Tagespost vom Wochenende zur Altersdebatte, die sich aktuell in der Rentenreformdebatte niederschlägt. Sie stellt heraus,...

7. April 2014

In der KSZ-Kolumne der Tagespost vom Wochenende thematisiert Dr. Markus Demele, Generalsekretär des Internationalen Kolpingwerks, das Skandalon der Armut. Dabei nimmt er insbesondere die Gewöhnung an Zuständen von Hunger und Elend in den Blick und...

31. März 2014

Anfang April findet in Brüssel das vierte Gipfeltreffen der EU mit den Ländern der Afrikanischen Union statt. Dies nimmt Prof. Dr. Ludger Kühnhardt, Direktor am Zentrum für Europäische Integrationsforschung Bonn, zum Anlass, um in der Kolumne vom...

24. März 2014

Die ständige berufliche Erreichbarkeit, die von den elektronischen Kommunikationsmitteln unserer Zeit ermöglicht wird, ist Gegenstand der am 22. März 2014 in der Tagespost erschienenen Kolumne. Dabei wertet der Verfasser, der Bundesvorsitzende des...

10. März 2014

Das Diktum von Wolfgang Böckenförde, wonach der Staat von Voraussetzungen lebt, die er selbst nicht garantieren kann, lässt sich auch auf die Wirtschaft eines jeden Landes übertragen. Zu dieser Einschätzung gelangt Prof. Dr. Jürgen Manemann,...

3. März 2014

Am 28. Februar 2014 haben die katholische und evangelische Kirche in Deutschland die neue Ökumenische Sozialinitiative „Gemeinsame Verantwortung für eine gerechte Gesellschaft“ vorgestellt. In einem Beitrag der Tagespost vom vergangenen Wochenende...

24. Februar 2014

Die Generation, die in der nahen Zukunft gesellschaftliche Verantwortung tragen muss, wächst heute mehrheitlich unter sozial schwierigen Verhältnissen auf. Diese Wirklichkeit thematisiert Prälat Dr. Peter Klasvogt, Direktor der Kommende Dortmund, in...

17. Februar 2014

Unternehmertum wird in Deutschland als Triebfeder für Wachstum und Entwicklung angesehen. Dieser Grundthese geht Prof. Dr. Friederike Welter, Präsidentin des Instituts für Mittelstandsforschung (IfM), Bonn, in ihrer Kolumne vom Wochenende nach und...

10. Februar 2014

Die internationale Kritik am Leistungsbilanzüberschuss der deutschen Volkswirtschaft wird von deutscher Seite meist entschieden zurückgewiesen. Dies ist für Dr. Richard Böger, Vorstandsvorsitzender der Bank für Kirche und Caritas eG Paderborn,...

3. Februar 2014

Viele erachten die Ukraine als ein Land, das sich im Spannungsfeld divergierender innen- und außenpolitischer Interessen befindet. Dem widerspricht Andrij Wascowycz, Präsident der Caritas in der Ukraine, in seiner Kolumne vom Wochenende. Wascowycz...

27. Januar 2014

Der 27. Januar ist der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Diesen Gedenktag nimmt Prof. Dr. Bernhard Laux zum Anlass, um in der Kolumne vom Wochenende die Notwendigkeit des Erinnerns zu thematisieren. Laux, der an der Universität...

20. Januar 2014

Hunger als Inbegriff von Armut ist auch in Deutschland Realität. Mit dieser Problematik und den Aktivitäten wohltätiger Einrichtungen befasst sich Dr. Jochen Ostheimer in seiner Kolumne vom Wochenende. Ostheimer, der Christliche Sozialethik an der...

13. Januar 2014

„Heimat“ ist oft ein schillernder, unbestimmter und emotionsgeladener Begriff, der als Kategorie für einen seriösen Diskurs gesellschaftlicher Fragen kaum in Betracht kommt. Dennoch widmet sich Prof. Dr. Günter Wilhelms, Lehrstuhlinhaber für...

23. Dezember 2013

Mit dem Spannungsfeld von Ökonomie und Medizin befasst sich Dr. Giovanni Maio, Professor für Medizinethik an der Albert-Ludwig-Universität Freiburg, in der Kolumne vom 21. Dezember. Dabei warnt er vor einer ökonomischen Logik, die ärztliches Tun als...

16. Dezember 2013

In der Kolumne vom Wochenende vergleicht Dr. Dr. Elmar Nass, Professor für Wirtschafts- und Sozialethik an der Wilhelm Löhe Hochschule Fürth, das Pontifikat Benedikt XVI. mit dem des gegenwärtigen Papstes Franziskus. Dabei geht er auf die von vielen...

9. Dezember 2013

In der KSZ-Kolumne der Tagespost vom Wochenende stellt Professor Dr. Peter Schallenberg, der Moraltheologie an der Theologischen Fakultät Paderborn lehrt und seit 2010 Direktor der KSZ ist, die Frage „Welche Wirtschaft tötet?“. Dabei nimmt er das...

2. Dezember 2013

In der Kolumne vom Wochenende thematisiert Peter Jäger, der der Geschäftsführung der Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Bundesagentur für Arbeit angehört, die Lage auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Dabei stellt er fest, dass es trotz der...

25. November 2013

In der KSZ-Kolumne der Tagespost vom Wochenende erinnert Frau Dr. Nothelle-Wildfeuer, Professorin für Christliche Gesellschaftslehre an der Universität Freiburg, an das Flüchtlingselend, das sich noch immer vor den Küsten Italiens und anderswo...

18. November 2013

In der Kolumne vom Wochendende setzt sich Professor Dr. Althammer, der Wirtschafts- und Unternehmensethik an der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt lehrt, kritisch mit der monetären Seite der deutschen Familienpolitik auseinander. Dabei spricht...

11. November 2013

Beim Einkauf von Lebensmitteln achten viele von uns auf die Qualität der Erzeugnisse, übersehen jedoch häufig die menschenunwürdigen Arbeitsverhältnisse in den entsprechenden Produktionszweigen. Diese Missstände spricht Dr. Hildegard Hagemann,...

28. Oktober 2013

Stefan Vesper, Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, erläutert in der KSZ-Kolumne vom Wochenende die Forderung des ZdK, ein Gesetz zum Verbot jeglicher organisierter Beihilfe zum Suizid zu beschließen. Es handelt sich dabei...

21. Oktober 2013

In der Kolumne vom Wochenende befasst sich Frau Prof. Dr. Ilona Ostner, Inhaberin des Lehrstuhls für Vergleichende Sozialpolitik an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen, mit der sich verändernden Rezeption des...

14. Oktober 2013

Helmut Linnenbrink, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von ordo socialis, thematisiert in der KSZ-Kolume vom Samstag den neu initiierten „Benediktpreis von Mönchengladbach“. Linnenbrink, der der entsprechenden Initiative vorsteht, betont, dass...

7. Oktober 2013

In der Kolumne vom Wochenende beschäftigt sich Stefan Lunte von der Kommission der Europäischen Bischofskonferenzen (COMECE) mit einer am 2.10.2013 veröffentlichten Mitteilung der Europäischen Kommission zur "Stärkung der sozialen Dimension der...

30. September 2013

In der Kolumne vom Wochenende greift Andreas Büsch, Professor der Medienpädagogik und Kommunikationswissenschaft an der Kath. Hochschule Mainz und Leiter der Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonfrenz, die Frage der...

23. September 2013

Vor dem Hintergrund der am 22.09. abgehaltenen Bundestagswahl befasst sich Professor Dr. Hans-Joachim Lauth, der Politikwissenschaft und Soziologie an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg lehrt, mit den Alternativen in der Demokratie....

16. September 2013

In der Kolumne vom Wochenende thematisiert Professor Dr. Markus Babo von der Katholischen Stiftungsfachhochschule München die Asylproblematik am Beispiel Edward Snowdens. Babo betont, dass die westlichen Staaten aufgrund ihres Bekenntnisses zum...

9. September 2013

In der Kolumne vom Wochenende thematisiert Professor Dr. Wolfgang Bergsdorf, Präsident der Görres-Gesellschaft, den relativ müden Wahlkampf in der Bundesrepublik Deutschland. Dabei verweist er auf die hohe Zahl der noch unentschlossenen...

2. September 2013

In der KSZ-Kolumne der Tagespost vom Samstag schreibt Dr. Johannes Frühbauer, der Sozialethik in Luzern lehrt, über die Bedeutung des öffentlichen Raumes in der Demokratie. Der Autor verweist darauf, dass Menschen, die sich der Artikulation...

26. August 2013

In der Kolumne vom Wochenende setzt sich Dr. Michelle Becka, Wiss. Mitarbeiterin des Lehrstuhls für Sozialethik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, mit der Situation ausländischer Pflegearbeiterinnen...

14. August 2013

In der KSZ-Kolumne der Tagespost thematisiert Marco Bonacker, Wissenschaftlicher Referent der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle in Mönchengladbach und Dozent für Wirtschaftsethik an der FH Hamm-Lippstadt, das Problem der...

12. August 2013

In der aktuellen Kolumne der Tagespost befasst sich Dr. Gerhard Kruip, Professor für Christliche Anthropologie und Sozialethik an der Universität Mainz, mit der Frage, wie arm die Kirche sein muss, um für die Armen in der Welt eintreten zu können....

5. August 2013

In der aktuellen KSZ-Kolumne der Tagespost vom Samstag  schreibt Dr. Schallenberg, Professor für Moraltheologie und Ethik an der Theologischen Fakultät Paderborn und Direktor der KSZ, über die verändernde Kraft des christlichen Glaubens....

29. Juli 2013

In der aktuellen KSZ-Kolumne der Tagespost thematisiert Prof. Dr. Jochaim Wiemeyer, Lehrstuhlinhaber für Christliche Gesellschaftslehre an der Ruhr-Universität Bochum, die Problematik steigender Managergehälter bei gleichzeitig konstant bleibenden...

22. Juli 2013

In der KSZ-Kolumne der Tagespost befasst sich Hermann-Josef Kronen mit dem seit 2012 geltenden „Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt“. Kronen, der als Vorsitzender des Koordinierungskreises kirchlicher...

15. Juli 2013

In der aktuellen KSZ-Kolumne der Tagespost vom Samstag spricht Dr. Wolfgang Palaver, Professor für Christliche Gesellschaftslehre an der Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck das Paradox der Demokratie an. Danach befinden sich moderne...

8. Juli 2013

In der KSZ-Kolumne der Tagespost vom Samstag befasst sich Dr. Brigitta Herrmann, Professorin für Globalisierung, Entwicklungspolitik und Ethik an der Cologne Business School, mit der Problematik der Nahrungsmittelspekulation. Frau Hermann stellt...

1. Juli 2013

Professor Dr. Thomas Hoppe legt in der KSZ-Kolumne vom Samstag dar, dass in den letzten Jahren das Verlangen nach Schutz vor Menschenrechtsverletzungen gewachsen ist. Das Prinzip der subsidiären Schutzverantwortung der Staatengemeinschaft, 2005 von...

24. Juni 2013

Hansjörg Schmid, Privatdozent für Christliche Sozialethik an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Leiter des Referats Interreligiöser Dialog an der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, befasst sich in der KSZ-Kolumne der Tagespost...

17. Juni 2013

Dr. Axel Bernd Kunze, Schulleiter an der Evang. Fachschule für Sozialpädagogik in Weinstadt, Privatdozent für Erziehungswissenschaft an der Philosophischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und Lehrbeauftragter für...

31. Mai 2013

In der aktuellen Kolumne der Tagespost setzt sich Dr. Wolfang Kurek, Mitarbeiter der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle in Mönchengladbach, mit der Drohnenaffäre auseinander. Er skizziert die bisherigen Etappen des Debakels und...

27. Mai 2013

Dipl. theol. Thomas Berenz, Leiter des Themenschwerpunkts „Arbeit“ im Bischöflichen Generalvikariat Trier, befasst sich in der aktuellen KSZ-Kolumne der Tagespost vom Samstag mit der Bedeutung der Arbeit für den Menschen. Ausgehend von der...

21. Mai 2013

Dr. Richard Sturn, Professor am Institut für Finanzwissenschaft und Öffentliche Wirtschaft an der Universität Graz, beschäftigt sich in der aktuellen KSZ-Kolumne der Tagespost mit dem Thema „Europäische Union“. Einerseits scheint das Vertrauen in...

13. Mai 2013

DDr. Johannes Wallacher, Professor für Sozialwissenschaften und Wirtschaftsethik an der Hochschule für Philosophie München und Präsident der Hochschule, greift in der aktuellen Kolumne das Thema „Steuerehrlichkeit“ auf, die er in wechselseitiger...

6. Mai 2013

Dr. Dr. Elmar Nass, Professor für Wirtschafts- und Sozialethik an der Wilhelm Löhe Hochschule Fürth, greift in der Kolumne der Tagespost vom Samstag die brisante Frage auf, inwiefern der Staat Dateien von Steuersündern aufkaufen darf. Dabei verweist...

29. April 2013

Dr. Peter Schallenberg, Professor für Moraltheologie und Ethik an der Theologischen Fakultät Paderborn, geht in seiner aktuellen Kolumne der Tagespost auf die Ursprünge der katholischen Soziallehre ein. Er verknüpft die Namenswahl Papst Franziskus'...

22. April 2013

Dr. Joachim Wiemeyer, Professor für Christliche Sozialethik an der Ruhr-Universität Bochum, beschäftigt sich in der aktuellen Kolumne der Tagespost vom Samstag mit dem Anspruch der Demokratie. Er erläutert die Voraussetzungen für die...

15. April 2013

Dr. André Habisch, Professor für Christliche Sozialethik und Gesellschaftspolitik an der Universität Eichstätt-Ingolstadt, erläutert in der aktuellen KSZ-Kolumne der Tagespost die Bedeutung der Sozialenzyklika Caritas in veritate von Papst Benedikt...

8. April 2013

Dr. Boris Krause, theologischer Referent beim Caritasverband Münster e.V., greift in der aktuellen KSZ-Kolumne der Tagespost das Thema „Pflege“ auf. Er geht auf die hohen physischen und psychischen Belastungen im Arbeitsalltag der Pflegenden ein und...

2. April 2013

Dr. Maria-Luise Schneider, stellvertretende Direktorin der Katholischen Akademie in Berlin, befasst sich in der aktuellen KSZ-Kolumne der Tagespost mit der Situation von Menschen in der aufenthaltsrechtlichen Illegalität. Sie beschreibt die Haltung...

25. März 2013

Marco Bonacker, Referent der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle und Lehrbeauftragter für Wirtschaftsethik, beschreibt in der aktuellen Kolumne der Tagespost  den Zusammenhang von Wirtschaft und Moral. Sind diese beiden Begriffe ein...

11. März 2013

Msgr. Prof. Dr. Dr. Peter Fonk, der an der Universität Passau Theologische Ethik lehrt, beschäftigt sich – ausgehend vom Papier "Für eine Zukunft in Solidarität und Gerechtigkeit"  – mit dem Thema "Armut". Dabei fragt er, welche sozialen und...

4. März 2013

Dr. Lambert Hendriks, der am Priesterseminar Rolduc Philosophische Ethik und Moraltheologie lehrt, beschäftigt sich in der aktuellen KSZ-Kolumne der Tagespost mit dem Thema "Sozialstaat". Er erläutert auch am Beispiel der Niederlande, dass selbst im...

25. Februar 2013

Dr. Markus Vogt, Professor für Christliche Sozialethik an der Ludwig-Maximilians-Universität München, erläutert in der KSZ-Kolumne der Tagespost die Bedeutung des Geldes, welches er in erster Linie als Wertsystem begreift, „das auf Glaubwürdigkeit...

13. Februar 2013

Dr. Manfred Spieker, Professor für Christliche Sozialwissenschaften, thematisiert in der aktuellen KSZ-Kolumne der Tagespost das Problem der korrekten Interpretation kirchlicher Stellungnahmen. Am Beispiel der von Kardinal Meisner abgegebenen...

4. Februar 2013

Dipl.-Theol. Christoph Krauß, wissenschaftlicher Referent der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle, beschäftigt sich in der aktuellen Kolumne der Tagespost mit der von den westlichen Ländern betriebenen Entwicklungspolitik. Diese habe...

28. Januar 2013

Professor Dr. Günter  Wilhelms, Lehrstuhlinhaber für Christliche Gesellschaftslehre an der Theologischen Fakultät Paderborn, geht in seiner KSZ-Kolumne der Tagespost auf den Weg der katholischen Kirche in der Krise ein. Die Schärfung des...

22. Januar 2013

Nr. 396 Peter Schallenberg, Arnd Küppers Zeichen der Zeit. 50 Jahre Pacem in Terris – Kontinuität und Wandel der katholischen Soziallehre. Das Erscheinen der Enzyklika "Pacem in Terris" im April 1963 markiert eindrucksvoll den damaligen...

21. Januar 2013

Dr. Richard Böger, Vorstandsvorsitzender der Bank für Kirche und Caritas eG in Paderborn, geht in der aktuellen KSZ-Kolumne der Tagespost auf die Staatsschuldenkrise der südeuropäischen Volkswirtschaften ein. Er erläutert, dass sich die Situation...

14. Januar 2013

Marie-Luise Dött, Bundesvorsitzende des Bundes Katholischer Unternehmer, beschreibt in der aktuellen KSZ-Kolumne der Tagespost die Bedeutung des Nachhaltigkeitsprinzips. Sie erläutert, dass Ökonomie, Ökologie und Soziales dabei als gleichwertige und...

7. Januar 2013

Professor Dr. Peter Schallenberg, Moraltheologe an der Theologischen Fakultät Paderborn und Direktor der KSZ in Mönchengladbach, behandelt in der aktuellen Kolumne der Tagespost das Thema "Friede". Ausgehend von der zweiten Sozialenzyklika Papst...

3. Januar 2013

Dr. Giuseppe Franco, wissenschaftlicher Assistent an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, erläutert in der KSZ-Kolumne der Tagespost die Bedeutung des Dialogs der Ökonomen mit anderen Disziplinen. Er warnt vor der rein...

27. Dezember 2012

Professor Dr. Markus Krienke beschäftigt sich in der aktuellen KSZ-Kolumne der Tagespost mit dem Thema "Armut" und dem entsprechenden Bericht der Nationalen Armutskonferenz. Ausgehend von der dortigen Feststellung, dass Armut in Deutschland...

18. Dezember 2012

Thomas Berenz, wissenschaftlicher Referent der KSZ, befasst sich in der aktuellen Kolumne der Tagespost mit dem Wohnungsmarkt. Er erläutert das derzeitige Mietproblem, das durch Fehlen von Wohnungen und teilweise kaum mehr bezahlbare Mieten...

11. Dezember 2012

Der Leiter der Kommission Iustitia et Pax Ukraine, Dr. Mykhaylo Melnyk, erläutert in der KSZ-Kolumne der Tagespost die aktuelle Umbruchsituation in seinem Land. Er beschreibt die moralisch-ethischen Defizite der postkommunistischen Gesellschaft,...

3. Dezember 2012

Dr. Arnd Küppers, stellvertretender Direktor der KSZ, setzt sich in der Kolumne der Tagespost vom Samstag kritisch mit den Industrialisierungsprozessen in den Entwicklungs- und Schwellenländern auseinander. Wie früher in Europa, ist es auch hier vor...

26. November 2012

Jochen Ostheimer, Dr. M. A. am Lehrstuhl für Christliche Sozialethik der Ludwig-Maximilians-Universität München, befasst sich in der aktuellen KSZ-Kolumne der Tagespost mit dem Thema "Klima- und Naturschutz". Er erläutert die damit verbundenen...

19. November 2012

Dem Konzept der Sozialen Marktwirtschaft liegt ein christliches Menschenbild zugrunde. Prof. Dr. Peter Schallenberg, Direktor der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle, betont in seiner Kolumne in der aktuellen Ausgabe der Tagespost,...

12. November 2012

Migranten nicht alleine lassen – Die Bundesgeschäftsführerin der Bahnhofsmission IN VIA, Dr. Gisela Sauter-Ackermann, fordert in ihrer Kolumne in der neuesten Ausgabe der Tagespost nicht in den Migranten das Problem zu sehen, sondern den Blick auf...

5. November 2012

Dr. Dr. Elmar Nass geht in der aktuellen Kolumne der Tagespost auf die Diskussion um den Ladenschluss ein. Er warnt vor einem weiteren Ausverkauf der Sonntagskultur, erläutert die Interessen der unterschiedlichen Marktakteure und plädiert für eine...

29. Oktober 2012

Dipl.-Volkswirt Johannes Suttner, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ökonomische Bildung der Universität Münster, prüft in der KSZ-Kolumne der Tagespost, ob man – gerade vor dem Hintergrund der Verwerfungen auf dem Finanzmarkt – von...

22. Oktober 2012

Dr. Hubert Wissing, Leiter der Arbeitsgruppe Kirche und Gesellschaft des ZdK, fordert in der KSZ-Kolumne am Samstag weitgehende Reformen im Rentensystem der Bundesrepublik Deutschland. Er erläutert die bestehenden Probleme und beschreibt...

15. Oktober 2012

In der aktuellen KSZ-Kolumne der Tagespost schreibt Professor Dr. Ingo Pies, Wirtschaftsethiker an der Universität Halle-Wittenberg, über die steigenden Agrarpreise und die damit verbundenen Probleme für die von Armut betroffenen Menschen. Professor...

9. Oktober 2012

In der letzten KSZ-Kolumne der Tagespost behandelt Dr. Klaus Klother, Referent des Heinrich-Pesch-Hauses in Ludwigshafen, das zurzeit viel diskutierten Thema "Organspende". Er erläutert die in diesem Zusammenhang auftretenden Fragen, z.B. die...

1. Oktober 2012

In der Samstagsausgabe der Tagespost beschäftigt sich Professor Dr. Klaus Baumann, Lehrstuhlinhaber für Caritaswissenschaften und Christliche Sozialarbeit an der Universität Freiburg, mit der ethisch problematischen Gewinnmaximierung zugunsten der...

24. September 2012

Professor Dr. Frühbauer, der in Luzern Theologische Ethik lehrt, beschäftigt sich in der KSZ-Kolumne im Wirtschaftsteil der Tagespost mit dem kontroversen Thema der Korruption. Dieses "Menschheitsphänomen" muss sowohl institutionell wie durch die...

17. September 2012

Prof. Dr. Rupert Scheule, Lehrstuhlinhaber für Moraltheologie und Christliche Sozialwissenschaften an der Theologischen Fakultät Fulda, geht in seiner KSZ-Kolumne der Samstagsausgabe der Tagespost auf den Vertrauensverlust im Rahmen der Finanz- und...

3. September 2012

"Prof. Dr. Joachim Wiemeyer, Lehrstuhlinhaber für Christliche Gesellschaftslehre an der Ruhr Universität Bochum, bezieht sich in der KSZ-Kolumne auf das Jahr der Genossenschaften, das die Vereinten Nationen für 2012 ausgerufen haben. Die...

27. August 2012

Vordenker gesucht! Unter dieser Überschrift betont Dr. Peter Klasvogt, Direktor der Kommende in Dortmund, die Notwendigkeit im "Land der Ideen" Innovation und Leitung immer wieder neu in den Vordergrund zu stellen. In diesem Zusammenhang weist er...

20. August 2012

In der aktuellen KSZ-Kolumne der Tagespost greift Dr. Boris Krause, politischer Referent bei der Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke in der Bundesrepublik Deutschland, das Thema "Inklusion im Bildungsbereich" auf. Er erläutert den...

14. August 2012

Professor Dr. Michael Schramm, Wirtschaftsethiker der Universität Hohenheim, beschreibt in der aktuellen KSZ-Kolumne der Tagespost die Schwierigkeit der Schuldensozialisierung in der Eurokrise. Die bisherigen Rettungsmaßnahmen seien lediglich eine...

6. August 2012

Josef Lüttig, Direktor des Caritasverbandes Paderborn, erläutert in der Kolumne der Würzburger Tagespost die Bedeutung der Nächstenliebe in der heutigen Gesellschaft. Er beschreibt die Aufgabe der Politik, deren handlungsleitendes Motiv die...

30. Juli 2012

Peter Jäger, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit in Düsseldorf, beschäftigt sich in der aktuellen Kolumne der Tagespost mit dem Fachkräftemangel auf dem Arbeitsmarkt. Auch infolge des demographischen Wandels ist eine...

23. Juli 2012

In der am Samstag erschienenen Kolumne der Würzburger Tagespost erläutert Marco Bonacker, wissenschaftlicher Referent der Katholischen Sozialwissenschaftlicher Zentralstelle in Mönchengladbach und Lehrbeauftragter für Wirtschaftsethik an der...

16. Juli 2012

Folgt man einem Diktum des Wirtschaftsnobelpreisträgers Milton Friedman (1912-2006), so besteht die einzige soziale Verantwortung von Unternehmen in der strikten Beachtung des erwerbswirtschaftlichen Prinzips und damit in der Ausrichtung der...

9. Juli 2012

In der jüngsten Ausgabe der KSZ-Kolumne vom Samstag beschäftigt sich Dr. Jörg Althammer, Professor für Wirtschafts- und Unternehmensethik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, mit der steuerlichen Behandlung der Ehe. Er erläutert...

3. Juli 2012

In der am Samstag veröffentlichten Kolumne der Würzburger Tagespost, die gemeinsam mit der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle initiiert wird, schreibt Martin J. Wilde über die "anderen Mechanismen" der Europäischen Union. Der Autor,...

25. Juni 2012

Das Geschäft mit dem Tod. Unter diesem provokanten Titel erschien die jüngste Ausgabe der KSZ-Kolumne in der Samstagsausgabe der Tagespost. Darin führt Dr. Alexis Fritz, Leiter der Arbeitsstelle für Theologie und Ethik der Caritas, das Problem der...

19. Juni 2012

Die Arbeitslosenproblematik ist eine der bleibenden Herausforderungen der Sozialpolitik. Daher findet sich dieses Thema nicht nur seit Jahren auf der politischen Agenda wieder, auch Sozialverbände und nicht zuletzt die Kirche stellen sich der...

11. Juni 2012

Der demographische Wandel ist, neben der Finanz- und Schuldenkrise, die wohl bestimmende politische Herausforderung der Zukunft. Jutta Hinrichs, Leiterin des Referats für Wirtschaft und Soziales des ZdK, betont in ihrer Kolumne der aktuellen...

5. Juni 2012

Kurz vor dem Beginn der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine nutzt Pater Stefan Dartmann SJ, Hauptgeschäftsführer von Renovabis, die Gelegenheit, um den Blick auf die sozialen Probleme vor allem in der Ukraine zu lenken. Dabei konzentriert...

28. Mai 2012

In der Ausgabe der Tagespost vom 26.05. setzte sich Professorin Dr. Elke Mack von der theologischen Fakultät  Erfurt in der Kolumne der KSZ mit dem kontroversen Thema des Betreuungsgeldes auseinander. Fernab aller politischen und ideologischen...

21. Mai 2012

In der aktuellen sozialethischen Kolumne der Tagespost äußert sich Cornelius Fetsch, Vorstandsvorsitzender von Ordo Socialis, zum Zusammenhang von Eigentum und Verantwortung. Dabei verweist er auf die Expertise des Arbeitskreises...

15. Mai 2012

Kirche und Welt sind sich seit dem II. Vatikanum in ihrem Verhältnis zu einanander näher gekommen. Dies zumindest war die Absicht der Konzilsväter, die durch katholische Intellektuelle wie Jacques Maritain wohlwollend aufgenommen wurde. Die...

2. Mai 2012

In der KSZ-Kolumne der Tagespost vom Samstag beschäftigt sich Dr. Ingeborg Gabriel, Professorin für Sozialethik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien und Direktorin der Österreichischen Kommission Iustitia et Pax, mit dem...

24. April 2012

Dr. Joachim Wiemeyer, Professor für Christliche Gesellschaftslehre an der Ruhr Universität Bochum, greift in seinem Beitrag für die wöchentlich erscheinende KSZ-Kolumne in der Tagespost das Prinzip "Privateigentum verpflichtet" auf. Dieses setzt er...

16. April 2012

In seiner KSZ-Kolumne greift Professor Dr. Frank Zschaler von der KU Eichstätt das Thema der Finanzethik auf. Dabei betont er, dass dieses ein wichtiges Zukunftsthema ist: "Alle Wirtschaftskrisen der Moderne waren Finanzkrisen und in allen wurde...

9. April 2012

Die KSZ-Kolumne der Tagespost betont die trügerische Aussage der Leistungsbilanz als Kennzeichen für die Hilfsbedürftigkeit von Staaten. Professor Dr. Alfred Schüller, Emeritus für Volkswirtschaftslehre an der Philipps-Universität Marburg, schlägt...

2. April 2012

Professor Dr. Dr. Wallacher, Präsident der Hochschule für Philosophie in München, setzt sich in der aktuellen Kolumne der KSZ in der Tagespost mit dem weiterhin bestehenden Grundlagenproblem des weltweiten Hungers auseinander. Viele der über eine...

26. März 2012

"Krise? Welche Krise?" - Mit dieser provozierenden Frage stellt Dr. Günther Wilhelms, Professor für Christliche Gesellschaftslehre an der Theologischen Fakultät Paderborn, den Begriff der Krise vor Augen, dem nach seiner Ansicht "jede begriffliche...

19. März 2012

Dr. Nils Goldschmidt, Professor für Sozialpolitik an der Hochschule München, beschäftigt sich in der Kolumne der Tagespost vom Samstag mit der besonderen Bedeutung der Kommunalpolitik in Zeiten weltweiter Herausforderungen. Die Erhaltung und...

12. März 2012

Demokratie bedeutet nicht nur Freiheit, sondern ist zugleich ein Wagnis - für die Regierenden, die Machtkompetenzen abgeben müssen und für die Bürger, deren Freiheit gleichzeitig mit der Pflicht verbunden ist, Verantwortung für sich und für das...

27. Februar 2012

Prof. Dr. Martin Schlag, Professor für Moraltheologie an der Päpstlichen Universität Santa Croce, stellt in der Kolumne der Tagespost das Konzept der "Gemeinsamen Wertschöpfung" (shared value) vor, das unter anderem von Michael E. Porter von der...

22. Februar 2012

Dr. Markus Krienke, Professor am Rosmini-Lehrstuhl in Lugano, nahm in der aktuellen Samstagsausgabe der Tagespost den Freiheitsbegriff in den Blick. Angesichts der aktuellen Krisen und der Herausforderung der Globalisierung sei die Gefahr groß,...

13. Februar 2012

In der Kolumne der Tagespost vom letzten Samstag erläutert Peter Koslowski, Professor für Philosophie an der Freien Universität Amsterdam in den Niederlanden, die Bedeutung des Begriffs der Solidarität und warnt vor einem Missverständnis...

8. Februar 2012

Die Rede von den Menschenrechten erhält mit Blick auf die Folgen der wirtschaftlichen Globalisierung eine neue Tragweite, hält man sich vor Augen, dass die Katholische Soziallehe die Verantwortung für die ganze Menschheitsfamilie betont. In der...

30. Januar 2012

In seinem Beitrag "Menschenrechte auch für Fremde" blickt Dr. Andreas Fisch, Referent für Wirtschaftsethik in der Kommende, im Rahmen der Kolumne der Tagespost auf die schwierige Lage staatenloser Menschen in Deutschland zurück. Aufgrund der...

17. Januar 2012

In der aktuellen Ausgabe der Tagespost äußert sich Dr. Richard Böger, Vorstandsvorsitzender der Bank für Kirche und Caritas in Paderborn, zum nachhaltigen Problem des Vertrauensverlustes in Staatsanleihen europäischer Länder. Er wirbt in diesem...

10. Januar 2012

In der kürzlich erschienenen Kolumne der Würzburger Tagespost behandelt Clemens Schneider, Doktorand an der Universität München, "die fatale Logik der Macht". Sein Artikel warnt vor einer unkontrollierten Macht, die zur Einschränkung der Freiheit...

3. Januar 2012

Das Ende des alten Jahres und der Beginn des neuen sind Momente des Rückblicks und der Vorschau auf das Kommende. In dieser Zeit wirft Prof. Dr. Schallenberg, Direktor der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle, den Blick auf die...

19. Dezember 2011

Was ist das Ziel des Wirtschaftens? Ist es tatsächlich eine immer größere Profitsteigerung, wie man durchaus vermuten könnte? Ein beredtes Gegenbeispiel geben die sog. "Social Entrepreneurs", die nicht nur den Gewinn ihres Unternehmens im Auge...

12. Dezember 2011

Ist der Ehrliche auch immer der Dumme? Mit dieser Frage beginnt die jüngste Kolumne der Tagespost von Prof. Dr. Markus Vogt. Der Inhaber des Lehrstuhls für Sozialethik an der LMU geht in seinem Artikel auf das Thema der Steuergerechtigkeit ein, die...

5. Dezember 2011

In der aktuellen Kolumne der Samstagsausgabe der Tagespost äußert sich Professor Dr. André Habisch zur Beziehung von Religion und Politik und verweist dabei auf den Einfluss der christlich-sozialen Bewegung im 19. Jahrhundert. Diese habe die...

28. November 2011

In der Ausgabe der Würzburger Tagespost vom 26. November 2011 beschäftigt sich Frau Professorin Dr. Heimbach Steins, Direktorin des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften, Kath.-Theol. Fakultät der Universität Münster, mit der Aktualität der...

21. November 2011

In der Samstagsausgabe der Tagespost vom 19.11.2011 äußert sich Maria Fischer, Vorsitzende der BKU-Diözesangruppe Düsseldorf, zum Themenkomplex der christlichen Personalführung. Dabei gibt Sie ein Plädoyer für selbstverantwortetes Arbeiten ab, das...

14. November 2011

In seiner Kolumne der Samstagsausgabe der Tagespost stellt Dr. Dr. Elmar Nass den Begriff des Vertrauens in den Vordergrund seiner Überlegungen zur Wirtschafts- und Schuldenkrise Europas. Investitionen und Wirtschaftswachstum sind auf eine neue...

7. November 2011

In der wöchentlichen Kolumne der Tagespost erläutert Thomas Berenz, wissenschaftlicher Referent der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle, den Zusammenhang von Gerechtigkeit und Frieden sowie die Aufgabe der Religionen in einer immer...

4. November 2011

In der aktuellen sozialethischen Kolumne der Tagespost setzt sich Pater Johannes Zabel OP mit dem Verhältnis von ökonomischer Theorie und der biblischen Botschaft auseinander. Können diese beiden scheinbar unvereinbaren Größen einander fruchtbar...

24. Oktober 2011

In der gemeinsamen Kolumne der Tagespost und der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle, die regelmäßig aktuelle  sozialethische Themen aufgreift, schrieb diese Woche Winfried Baetz-Braunias vom Netzwerk "Wirtschaft in Gemeinschaft". In...

19. Oktober 2011

In der letzten Samstag erschienenen Kolumne der Würzburger Tagespost befasst sich Dr. Hubert Wissing, Leiter der Arbeitsgruppe Kirche und Gesellschaft beim Zentralkomitee der deutschen Katholiken, mit der zunehmenden Problematik der Vereinbarkeit...

12. Oktober 2011

In der jüngsten Kolumne der Samstagsausgabe der in Würzburg erscheinenden Tagespost setzt sich der Moraltheologe Dr. Klaus Klother mit Aspekten der Diskriminierung Behinderter durch die Gesellschaft auseinander, die besonders durch die PID wieder...

6. Oktober 2011

In der wirtschaftsethischen Kolumne der katholischen Zeitung "Die Tagespost", die von der KSZ betreut wird, hat sich in der letzten Ausgabe Hildegard Hagemann von der Deutschen Kommission Justitia et Pax zur bleibenden Herausforderung des Hungers in...

27. September 2011

In der aktuellen Kolumne der Tagespost äußert sich Marco Bonacker, wissenschaftlicher Referent der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle, zur globalen Finanz- und Wirtschaftskrise. Dabei geht er auf die Macht der Ratingagenturen ein,...

20. September 2011

In der neuesten Ausgabe unserer in der Tagespost erscheinenden wirtschaftsethischen Kolumne fordert Ass.-Prof. Dr. Johannes Frühbauer (Luzern) von den Christlichen Sozialethikerinnen und Sozialethikern mehr Leidenschaft für das Politische und das...

12. September 2011

In der von der KSZ organisierten wirtschaftsethischen Kolumne der katholischen Zeitung „Die Tagespost“ haben sich am letzten Samstag die beiden Münsteraner Volkswirte Prof. Dr. Christian Müller und Johannes Suttner mit der Problematik der...

5. September 2011

In der von der KSZ organisierten wirtschaftsethischen Kolumne der katholischen Zeitung "Die Tagespost" hat sich am letzten Samstag die Geschäftsführerin der Deutschen Kommission Justitia et Pax mit dem Thema der Rüstungsexporte auseinandergesetzt....

29. August 2011

  Seit Februar dieses Jahres veröffentlicht die katholische Zeitung „Die Tagespost“ unter ihrer Rubrik „Wirtschaft und Soziales“ in jeder Samstagsausgabe eine Kolumne, in der christliche Sozialethikerinnen und Sozialethiker sowie andere...