Sie sind hier: Aktuelles der KSZ » Reihe "Kirche und Gesellschaft"

Reihe "Kirche und Gesellschaft"

12. Januar 2018

Nr 446: Arbeit, Freizeit und Muße. Zwischen Zeitsouveränität und Entschleunigung
von Thomas Eggensperger

 

In einer Zeit, in der die Grenzen zwischen Arbeits- und Lebenswelt sich aufzulösen scheinen und kommerzielle Freizeitangebote nur oberflächliche Zerstreuung bieten, suchen immer mehr Menschen nach einem neuen Gleichgewicht zwischen Arbeit, Freizeit und Muße. Das aktuelle Heft der Reihe „Kirche und Gesellschaft" greift dieses Verlangen auf, indem es insbesondere die Wesensmerkmale der Muße reflektiert. Dabei systematisiert es die Vielfalt der Mußedeutungen, grenzt den Begriff von anderen Kategorien wie Langeweile ab und skizziert die historische Entwicklung des Mußeverständnisses vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Das Heft, das in diesem Kontext auch auf die Rolle der Zeit eingeht, gelangt zu dem Schluss, dass Muße nicht nur der eigenen Erbauung dient, sondern auch eine Chance zur Zuwendung zum Nächsten ist.