Sie sind hier: Aktuelles der KSZ » Reihe "Kirche und Gesellschaft"

Reihe "Kirche und Gesellschaft"

8. Dezember 2017

Nr. 445 Wirtschaftsmetaphysik. Konturen eines aktuellen Forschungsprogramms
 von Michael Schramm

 

In Zeiten zunehmender Spezialisierung sieht jede Wissenschaft die eine Weltwirklichkeit nicht mehr als Ganzes, sondern reflektiert sie aus einer jeweils spezifischen Perspektive. Viele Wissenschaftler verfallen daher der naheliegenden Versuchung, die von ihnen entwickelten Modelle, die stets nur Abstraktionen der Gesamtrealität sein können, mit dieser zu verwechseln und gleichzusetzen. Das neue Heft der Reihe „Kirche und Gesellschaft" greift diese Problematik auf, um die Notwendigkeit metaphysischen Denkens zu begründen. Es erläutert, was Metaphysik ist, welche metaphysischen Epochen es in der Vergangenheit gegeben hat und wie die entsprechenden Thesen rezipiert bzw. fortgeschrieben wurden. In einem abschließenden Teil führt das Heft die Leserinnen und Leser in die Wirtschaftsmetaphysik ein, indem es deren Ansätze und Grundlagen erklärt.