Sie sind hier: Aktuelles der KSZ » Neue Veranstaltungsreihe von Katholischer Sozialwissenschaftlicher Zentralstelle und Internat Schloss Loburg

Neue Veranstaltungsreihe von Katholischer Sozialwissenschaftlicher Zentralstelle und Internat Schloss Loburg

14. Juni 2016

 

Bischof Genn erster Gast bei den Loburger Schlossgesprächen


 

„Mit den Loburger Schlossgesprächen wollen wir die Themenfelder Bildung und Pädagogik mit einer klaren Werteorientierung auf das christliche Menschenbild in Verbindung bringen", erklärt Internatsleiter Dr. Oliver Niedostadek den inhaltlichen Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe, bei der die Katholische Sozialwissenschaftliche Zentralstelle als Kooperationspartner zur Seite steht.

Die beiden Veranstalter tauschen sich bezüglich der Themen und der inhaltlichen Ausrichtung aus. Außerdem werden die Loburger Schlossgespräche jeweils vom KSZ-Direktor Msgr. Prof. Dr. Peter Schallenberg oder dessen Stellvertreter Dr. Arnd Küppers moderiert. „Wir sehen in den Loburger Schlossgesprächen die Möglichkeit theologisch-sozialethische Inhalte in konkreten Praxisbezug zu bringen und einen bleibenden Beitrag zu wichtigen gesellschafts- und bildungspolitischen Fragen zu schaffen", erläutert Küppers die Motivationslage der KSZ, gemeinsam mit dem Loburger Internat diese Veranstaltungen durchzuführen.

Ziel sei es, machen Niedostadek und Küppers deutlich, gemeinsam mit prominenten Referenten Themen in einer Zweier-Konstellation zu diskutieren und gleichzeitig Raum für Fragen und Hinweise aus dem Publikum zu geben. Das Publikum soll nicht nur aus interessierten Kreisen der Bürgergesellschaft kommen. „Unsere Veranstaltungen sollen auch und gerade unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, mit entsprechenden Persönlichkeiten in Kontakt und ins Gespräch zu kommen", so der Loburger Internatsleiter. Die Loburger Schlossgespräche sollen einmal pro Halbjahr stattfinden. Die Auftaktveranstaltung findet am 23. Juni 2016 um 19:30 Uhr statt. Zum Thema "Katholische Schulen und Internate - Wieso Erziehung in Vorbild und Liebe Christi auch heute noch wichtig ist und bleibt" hat als Auftakt-Gast der Bischof von Münster, Felix Genn, seine Teilnahme zugesagt.

 

Hier können Sie die Einladung als pdf-Datei herunterladen.