Sie sind hier: Aktuelles der KSZ » Meinung: Die Wurzeln der Ungleichheit

Meinung: Die Wurzeln der Ungleichheit

18. Februar 2015
Dr. Markus Demele, Foto: priv.

Auch nach der Fokussierung der Ökumenischen Sozialinitiative werden die sozialethischen Kolumnen, die die KSZ für die Wochenend-Ausgabe der Tagespost organisiert, in der nächsten Zeit fortgesetzt. Dadurch sollen auch weiterhin Impulse für die Urteilsbildung gegeben werden.

 

In seinem aktuellen Beitrag fragt Dr. Markus Demele, inwieweit die Freude am Evangelium mit radikaler Gesellschaftskritik vereinbar sei. Dabei verweist er auf Papst Franziskus, der das Evangelium stets auch als Ansporn zur Schaffung von mehr Gerechtigkeit in der Welt erachte und sich gerade deshalb in großer Übereinstimmung mit der katholischen Sozialtradition befinde. Seinen Text können Sie hier abrufen.