Sie sind hier: Aktuelles der KSZ » Kontakte in Ukraine ausgebaut

Kontakte in Ukraine ausgebaut

17. Dezember 2013

Vom 11. bis 13.12. waren der Direktor der KSZ, Msgr. Prof. Dr. Peter Schallenberg, und der wissenschaftliche Referent, Marco Bonacker, auf Einladung von Iustitia et Pax Ukraine in Charkiw und der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Gerade in Zeiten der politischen Proteste in Kiew war der internationale Austausch besonders fruchtbar.

 
 

An der Pädagogischen Universität Charkiw stand das Thema Wirtschaftliche Ausrichtung im Vordergrund. Prof. Schallenberg betonte dabei in seinem Vortrag Responsibility of Entrepreneurs in Social Market Economies die Rolle der Person und die Notwendigkeit der Subsidiarität, während Marco Bonacker im Beitrag Social Market Economy History and Political Implementation die geschichtlichen Hintergründe und die dezidiert christlichen Grundlagen der Sozialen Marktwirtschaft beleuchtete.

 

 

Bei der Konferenz am 13.12. an der Nationalen Universität Taras Schewtschenko in Kiew sprach Prof. Schallenberg neben Prof. Luigino Bruni (Rom) und Ljubomyr Kardinal Husar (Großerzbischof em. der Griechisch-Katholischen Kirche in der Ukraine) über den Begriff der Verantwortung im Rahmen politischer Entscheidungen und über einen möglichen Demokratisierungsprozess. In der Diskussion wurden dabei besonders die gegenwärtige Lage der Ukraine und ihre spezifische Problematik thematisiert.

Unter folgendem Link finden Sie den Bericht der Universität Kiew:
http://www.univ.kiev.ua/news/5244