Sie sind hier: Schriften » Zeitgeschichte in Lebensbildern » Bd. 12

Bd. 12

Reihe „Zeitgeschichte in Lebensbildern“


Aus dem deutschen Katholizismus des 19. und 20. Jahrhunderts. Herausgegeben von J. Aretz, R. Morsey, A. Rauscher, 257 S. (2007), Aschendorff Verlag, Münster, mit Beiträgen von Manfred Agethen, Jürgen Aretz, Winfried Becker  u. a.
Der Band ist über den Buchhandel erhältlich: ISBN 978-3-402-06124-4 (20,40 EUR)


In der Reihe „Zeitgeschichte in Lebensbildern“, 1973 gegründet, liegt nun der 12. Band vor. Namhafte Autorinnen und Autoren stellen Persönlichkeiten vor, die von ihrer christlichen Überzeugung her Verantwortung übernommen und in je ihrer Epoche das geistige oder kirchliche, das politische oder soziale Leben in Deutschland maßgeblich mit bestimmt haben. Ihre Namen verbinden sich in besonderer Weise mit einzelnen Entwicklungen und Zeitströmungen. Dies gilt für Politiker und Wissenschaftler, Bischöfe und Priester, Unternehmer und Gewerkschaftler, Repräsentanten des Verbandskatholizismus und des sozialkaritativen Wirkens, für Publizisten und Dichter.


Band 12 enthält die Biographien von:
Hermann von Grauert, Hermann Platz, Amalie Lauer, Thusnelda Lang-Brumann, Paulus van Husen, Wilfrid Schreiber, Wilhelm Weber, Hermann Kardinal Volk, Richard Jaeger, Johannes Dyba, Arthur F. Utz, Franz Meyers, Alfred Dregger, Josef Stingl, Otto B. Roegele, Rainer Barzel.


Die Porträts dieses Bandes sind von namhaften Autoren verfaßt, die das vorhandene Quellenmaterial – zum Teil erstmalig – ausgewertet haben. Die Beiträge sind sachlich und kritisch geschrieben, noch lebende Persönlichkeiten nicht aufgenommen. Für vertiefendes weiteres Studium enthalten alle Beiträge Quellen- und Literaturangaben.


In einer Zeit nachlassender historischer, aber auch kirchlich-religiöser Wissensvermittlung ist die Reihe „Zeitgeschichte in Lebensbildern“ die gelungene Verbindung von wissenschaftlicher Solidität und publizistisch attraktiver Darstellung.