Sie sind hier: Schriften » Amosinternational » Heft 4/2016

Heft 4/2016

Umstrittener Pluralismus

Editorial
Joachim Wiemeyer (Bochum)
Integration oder Rückkehr?
Zu diesem Heft

 

Schwerpunktthema
Christof Mandry (Frankfurt)
Wie viel Pluralismus verträgt die Gesellschaft?
Es geht nicht nur um die Vielfalt der Religionen und Kulturen

 

Hansjörg, Schmid (Fribourg/Schweiz)
Ein gottgewollter Wettstreit in guten Werken
Sozialethische Reflexionen zu Islam und Pluralismus

 

Sándor Fazakas (Debrecen/Ungarn)
Gesellschaftlicher Zusammenhalt oder Vereinheitlichung kollektiver Identitäten?
Eine Bestandsaufnahme der jüngsten gesellschaftlichen Entwicklungen in Ungarn
und des kirchlichen Reflexionspotenzials

 

Christoph Baumgartner (Utrecht/Niederlande)
Religiöse Diversität in den Niederlanden
Zwischen historischer Signatur und gesellschaftlicher Herausforderung

 

Andreas Fisch (Dortmund)
Gesetzestreue – Verfassungspatriotismus – Leitkultur
Was  lässt sich redlich von Zuwanderern einfordern?

 

 

Arts & ethics
Ursula Kreutz (Fürth)
guerilla_exil II
Installative Intervention im Stadtraum

 

Interview
Lamya Kaddor (Duisburg)
Wir sind längst eine bunte Einwanderungsgesellschaft
Interview über Einwanderung, Integrationshindernisse und
den Mehrwert kultureller Vielfalt

 

Buchbesprechungen
Eine Christliche Theorie der Gerechtigkeit
Nachhaltig wirtschaften – gerecht teilen
Der Geist ist willig, das Fleisch ist schwach
Ethik des Strafvollzugs
Zukunftsfrage Pflegeethik
Die Würde des Tieres ist unantastbar
Religiöse Identität und theologische Ethik

 

Tagungsbericht

Stephanie Steininger (Linz)
Flucht – Zuwanderung – Integration
Multidisziplinäre und normative Vergewisserungen zu Herausforderungen
der Migration

 

Der Überblick

Summaries
Résumés
Bisherige Schwerpunktthemen und Vorschau

 

Impressum