Sie sind hier: Schriften » Amosinternational » Heft 2/2013

Heft 2/2013

Menschenrechte interreligiös

Editorial

Markus Vogt (München)
Menschenrechte im interreligiösen Diskurs
Zu diesem Heft

 

Schwerpunktthema

Hansjörg Schmid (Stuttgart)
Menschenrechte als Grundlage interreligiöser Sozialethik
Philosophische, katholisch-theologische und islamische Positionen im Dialog


Dilwar Hussain (Cambridge)
Can Muslims Think Universally?
Human Rights as a Challenge for Reform


Konrad Hilpert (München)
Begründungsoffen und doch mit universellem Anspruch?
Zur Genealogie und Interkulturalität der Menschenrechte


Danile Legutke (Bonn)
Zwischen islamischen Werten und allgemeinen Menschenrechten
Zur Rolle der Organisation für Islamische Zusammenarbeit im UN-Menschenrechtsrat

 

Arts & ethics

Christoph Worringer (Düsseldorf)
Nicht geboren zu sein ist Erdenbewohnern das Beste

 

Kleine Beiträge

Sozialpolitik und Orthodoxe Sozialdoktrin
Acht Thesen von Karl Gabriel (Münster)


Kurt Remele (Graz)
Gedankenlose Völlerei
Zu den umwelt- und tierethischen Aspekten des Fleischkonsums

 

Buchbesprechung
Interreligiöse Sozialethik
Wohlfahrtspflege in Deutschland
Arbeit und soziale Gerechtigkeit
Wirtschaftsethik
Handbuch Globalisierung
Biographie Carl Sonnenschein

 

Der Überblick
Summaries
Résumés

 

Impressum