Sie sind hier: Schriften » Christliche Sozialethik im Diskurs » Band 3 der Reihe „Christliche Sozialethik im Diskurs“

Band 3 der Reihe „Christliche Sozialethik im Diskurs“

Peter Schallenberg, Piotr Mazurkiewicz (Hrsg.)
Soziale Marktwirtschaft in der Europäischen Union. Paderborn (Schöningh) 2012.
ISBN 978-3-506-77555-9



Der Band ist zum Preis von 19,90 € über den Buchhandel zu beziehen.



Durch den Lissabon-Vertrag ist "Soziale Marktwirtschaft" als Leitbild und Zielbestimmung Teil des europäischen Gemeinschaftsrechts geworden. Europa möchte mehr sein als eine bloße Freihandelszone; der Binnenmarkt soll zu einem umfassenden Sozialmodell weiterentwickelt werden, das auch die Komponente des sozialen Ausgleichs beinhaltet.


Die Beiträge des Bandes erinnern an die europäische Traditionen Sozialer Marktwirtschaft, die sich nicht auf den deutschen Ordoliberalismus beschränken, sondern auch in der christlichen Soziallehre und dem neuzeitlichen Humanismus liegen, und fragen nach den ordnungspolitischen und sozialethischen Herausforderungen, vor denen Europa steht.







Die Herausgeber:
Peter Schallenberg, Dr. theol., ist Direktor der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle (KSZ) in Mönchengladbach und Professor für Moraltheologie und Ethik an der Theologischen Fakultät Paderborn.


Piotr Mazurkiewicz, Dr. theol., ist Generalsekretär dre Kommission der Bischofskonferenz der Europäischen Gemeinschaft (COMECE) in Brüssel und Professor für Politische Ethik an der Kardinal-Stefan-Wyszynski-Universität in Warschau.